Naturpool – ein Kompromiss, der begeistert

10. Jan 2020
Jürgen Eise
Naturpool – ein Kompromiss, der begeistert

Der Name Eise – Garten und Landschaftsbau genießt auch im benachbarten Elsass ein hohes Ansehen. Darüber freuen wir uns sehr. Aufsehen erregte unlängst ein Poolprojekt von uns auf der französischen Seite im Dreiländereck.

Eine anerkannte Fachzeitschrift fand den Bau eines Naturpools bei unserer französischen Kundin derart gelungen, dass sie darüber einen ausführlichen Bericht mit Fotos veröffentlichte. „Wir sind begeistert über die Tatsache, wie gut die Naturpooltechnik funktioniert und wie angenehm das unbehandelte Wasser sich auf der Haut anfühlt“, wurde das Eise-Team nach der Fertigstellung vom Auftragsgeber-Ehepaar mit Lob überschüttet.

„Mein Mann und ich sowie unsere Jungs Henri und Nelson nutzen die Anlage intensiv. Die Nachbarskinder sind im Sommer natürlich gerne zu Gast, und die eine oder andere Poolparty mit Freunden hat bereits stattgefunden. Selbst wenn es zuweilen nach der Arbeit zu spät zum Schwimmen war, habe ich mich im Liegestuhl an unseren Naturpool gelegt und meinen Blick über das in der Abendsonne glitzernde Wasser schweifen lassen. Für mich ist das ungemein entspannend,“ freut sich eine glückliche Eise-Kundin.

Zunächst waren sich die Kundin und ihr Ehemann uneins: Soll es auf dem Grundstück des neuen Hauses einen Teich oder einen Pool geben. Sie entschieden sich für einen Kompromiss: Ein Naturpool soll es werden.

Mit diesen Vorstellungen ging’s dann zu Eise, dem Garten- und Landschaftsbaubetrieb in der Region. „Dieser Fachbetrieb vor Ort wurde uns mehrfach empfohlen“, betonte die Kundin. „Mit Inhaber Jürgen Eise waren wir sofort auf einer Wellenlänge. Er nahm sich viel Zeit für die Planungsgespräche. Das Ergebnis war atemberaubend“, so die Kundin weiter.

Das 8 x 4 Meter große Fertigbecken „Ancona“ von Riviera Pool fügt sich harmonisch in die Gartenlandschaft ein und bildet hier das neue Zentrum. Wichtig war der Kundin ein Unterflurrollladen, der sich nur mit einem Schlüsselschalter öffnen lässt. So können Kinder ungefährdet im Freien spielen. Auf zwei Seiten wird der Naturpool von einem Holzdeck umrahmt, dass sich perfekt in den unteren Teil des Hanggartens zwischen Garage und überdachtem Sitzplatz einfügt. Unter dem Deck ist eine Filterzone eingebaut.

Der Kundin ist bewusst, dass mit der Nutzung eines Naturpools auch ein Zeitaufwand verbunden ist. In der Hochsaison läuft der Roboter täglich, ansonsten zwei- bis dreimal pro Woche. Jeden zweiten Tag ist es ratsam, den Beckenrand an der Wasserkante und die Wände mit einer Bürste zu reinigen. „Das ist in nicht einmal 15 Minuten erlegt“, informiert die Kundin.

0Noch keine Kommentare

Ihr Kommentar
Antwort auf:  Direkt auf das Thema antworten
7877 + 3

Datenschutzhinweis

Diese Webseite nutzt externe Komponenten, wie z.B. Youtube oder den Anfahrtsplaner Open Street, welche dazu genutzt werden können, Daten über Ihr Verhalten zu sammeln. Datenschutzinformationen